Sophia Vegas löst Shitstorm aus

Die Influencerin macht sich mit einem Posting bei anderen Müttern unbeliebt.
Sophia Vegas macht sich bei Müttern online unbeliebt.

Die Wahl-Amerikanerin brachte vor einigen Monaten ihr erstes Kind, die kleine Amanda, auf die Welt. Direkt nach der Geburt war es der Influencerin wichtig, ihren Body wieder in Form zu bringen – und dabei wenn nötig auch ein bisschen nachhelfen zu lassen. Nun postete Sophia ein Foto von sich im knappen Badeanzug und forderte im gleichen Zug junge Mütter dazu auf, die Schwangerschaftspfunde möglichst schnell loszuwerden. Unter den Schnappschuss auf Instagram schrieb sie: „Keine Ausreden an uns Frauen. Wer Babys bekommen kann hat auch die nötige Disziplin sich richtig zu ernähren und sich wieder in Form zu bringen.“

Bei ihren Followern kam der Motivationsspruch weniger gut an. Ein User schrieb beispielsweise: „Und das von einer Frau die alles an sich hat machen lassen. Was hast du denn durch Disziplin geschafft?“ Ein anderer kritisierte: „Nicht jeder hat eine Vollzeit-Nanny und demnach genug Zeit zum Sport zu gehen oder zum Schönheitsdoc. Genauso wenig hast du deine Tochter gestillt und demnach auch keine Gelüste verspürt, du bist das Werk eines oder mehrerer Chirurgen und nicht deiner Disziplin. Sorry, aber mega respektlos ’normalen‘ Frauen gegenüber.“ Einige Nutzer waren außerdem der Meinung, dass frischgebackene Mütter sich lieber um ihre Babys kümmern sollten, als um ihr Aussehen: „Die wenige Zeit die ich für meine Kinder habe, verbringe ich auch gerne mit ihnen und nicht im Fitnessstudio.“ Sophia selbst äußerte sich zu dem Shitstorm noch nicht.

 

brands : Instagram,
people : Sophia Vegas