Anne Hathaway: Ausgetrickst!

Die US-Schauspielerin war gelangweilt von den ständigen Fragen nach dem Namen ihres ungeborenen Babys. Flugs dachte sie sich einen Streich aus.
Anne Hathaway macht sich einen Spaß daraus, ihre Freunde mit erfundenen Babynamen zu veräppeln.
Die 36-jährige Schauspielerin erwartet gerade mit ihrem Ehemann Adam Shulman ihr zweites Kind. Zusammen ziehen sie bereits den dreijährigen Sohn Jonathan groß. Da sie es mit der Zeit leid geworden sei, ständig nach dem Namen des Babys gefragt zu werden, überlegte sich Anne einen listigen Streich. „Es ist wirklich gemein, aber ich genieße es so sehr“, lacht sie. „Jeder ist so ernst deshalb und freut sich für dich und ist nett zu dir und all diese Dinge, also drehe ich das gerne. [Adam und ich] versuchen, uns Namen auszudenken, die wunderschön klingen, aber andere Leute ein unheimlich unbehagliches Gefühl geben.“

Das ist jedoch nicht das erste Mal, dass die ‚Plötzlich Prinzessin‘-Darstellerin auf diese Finte zurückgreift. „Bei Jonathan haben wir uns den Namen ‚Quandré‘ einfallen lassen. Und dann korrigierst du sie und sie sprechen es einfach nie richtig aus“, amüsiert sich die hübsche Brünette. Dieses Mal überlegten sich die werdenden Eltern den Namen ‚Africa‘. „Erneut ein wunderschöner Name… Sie fragen ‚Wisst ihr den Namen schon?‘ Und wir sagen ‚Africa‘. Und du stellst einen sehr intensiven, aufrichtigen Augenkontakt her und blickst nicht weg und blinzelst nicht. Und dann musst du ihnen dabei zusehen, wie sie sich krümmen“, schildert der Star. Doch während der Trick einwandfrei mit Freunden funktionierte, hätte das Paar bei seiner Familie keine Chance gehabt. „Die Familie sagt… ‚Nein'“, zeigt sich Anne enttäuscht in der Show ‚Live with Kelly and Ryan‘.

 

brands : Plötzlich Prinzessin, Live with Kelly and Ryan
people : Anne Hathaway,Adam Shulman