AUSTRIAN FILMFESTIVAL in WIEN 5.10.2019 mit LUISA NIKITA BLACK

Ein Auflauf ereignete sich am Samstag Abend im Schikaneder Kino. Die Leute, die schon Anfang der Woche mit einem ausresevierten Kino auf der Internetseite konfrontiert wurden, versuchten Ihr Glück an der Abendkassa. Austrian Film Festival freute sich über den vollen Kinosaal, wo sogar in der Not Stehplätze vergeben wurden.
Im Rahmen des Austrian Filmfestivals wurde im Publikumsbewerb 4 unter anderem der Kurzfilm “Verhängnis” von Istvan Pinter uraufgeführt, welcher sich als Kassenschlager des Abends herausstellte.
Die Besetzung zierten klingende Namen wie Reinhard Nowak, Christoph Fälbl, Luke von Geusau, Luisa Nikita Black, Conny Boes, Bianca Schön und viele weitere. Zusätzlich zu Reinhard Nowaks schauspielerischer Leistung wurde Herr Nowak mit Rolle des Regisseurs beglückt, was er durch seine jahrelange Erfahrung vor der Kamera außerordentlich gut gemeistert hat.

Das Regiedebüt von Reinhard Nowak wurde zum Gewinner des Publikumsbewerbs des Austrian Filmfestivals gekürt.

Synopsis:
Manuel (Luke von Geusau), mehrfach wegen Betrügereien vorbestraft, wird während seiner Bewährungszeit rückfällig. Seine Freundin Sylvia (Luisa Nikita Black) droht ihm, ihn zu verlassen, wenn er seine Gaunereien nicht beendet. Dieter (Reinhard Nowak) hat sich nach dem Unfalltod seiner Frau aus dem gesellschaftlichen Leben fast völlig zurückgezogen und lebt nur noch für seine Bar PLANTER´S CLUB. Im Hinterzimmer der Bar wird der spielsüchtige Frank (Christoph Fälbl ) von Manuel abgezockt. Nach einer Rauferei nehmen die herbeigerufenen Polizisten die Beiden fest.